Dienstag, 13. September 2005

der Text

bei don.antville gibt es da einen Link auf einen Wirtschaftbericht aus der schönen Welt der gut ausgebildeten Generation vor der gerade nachfolgenden Praktikantengeneration.
gruselig aber realistisch; leider
der Text

so lesenswert, dass ich ihn ausgedruckt habe

Mittagspause

ja auch wichtig, sonst baut man an dem Kalkulationsmodul bis der Kopf sich anfühlt wie der Screen auf dem man ständig starrt.
Diesmal kein Ausflug zu Waldner, Statler und Co.
(der Auftritt unserere Politelite gesten abend war ärgerlich genug)
sondern ein Zug durchs Grüne vor der Haustür

der langsame Untergang von MEX

das sieht nicht so gut aus mit MEX;

scheint in das Bermuda-Dreieck einer großen Organisation geraten zu sein...


Update MEX:
wie ich heute erfahren habe, findet das seitens der MEX Mitglieder geplante Treffen nicht im September statt. Sondern? Es wird nunmehr mit Oktober gerechnet. Warum ist das wichtig? Damit MEX weiß;, wie es mit MEX weitergeht, ganz einfach ;-) Was heisst das für das Blog? Weiterhin Gang N.
gelesen bei MEX Blog

Bayern in Berlin!?

Wahlk(r)ampf: Sparen Sie sich Berlin:
Georg Strobl ist der Kreuzberger Bezirkskandidat für die Bayernpartei.
Bayernpartei in Berlin, Photo: Gabriele Kantel, 11.09.2005
[Photo: Gabi]

gelesen bei Der Schockwellenreiter (RSS-Feed)

Der Ton wird langsam deftig im Wahlkampf von Kleinbloggerdorf

Comment on Wenn der Ede in der Mailbox zweimal klingelt by: Erwin:

Danke Don, daß Du einem Rechten ein bischen an den Karren gepinkelt hast.

Zu Herrn Herre: Sie unterstützen Bushs Politik in weiten Teilen? Welche Teile denn? Das er keine Probleme hat, daß aufgrund seiner Politik die Alten und Kranken in ihren Pflegeheimen und Krankenhäusern ersaufen? Waren ja nur Kostenfaktoren, die im Kapitalismus bekanntlich beseitigt werden müssen. Oder unterstützen Sie die Bush-Regierung darin, zivile europäische Hilfslieferungen zurückzusenden (die von der NATO nimmt man) - denn die Nahrungsmittel wären nur den Unterpriviligierten zugute gekommen. Laut Oma Bush haben selbige aber schon den Hauptgewinn gezogen und sollen sich mal nicht so haben.

Sie unterstützen Bush, Sie sind geil auf Krieg? Warum hängen Sie dann hier noch rum? Kleiner Tipp: Freiwillig zu den US-Streitkräften melden. Die suchen wie blöde, und ja, die nehmen Ausländer. Nach ein paar Jahren Dienst gibt’s die US-Staatsbürgerschaft. Dann sind Sie aus dem für Sie ekeligen Deutschland raus. Was? Keine Lust? Sehe ich da ein Nachlassen in der Unterstützung für Bush? Schwache Leistung. Oh, der Bush und die US-Army braucht Sie doch so dringend. We want Herre for U.S. Army. Experience the path of strength. Bitte hier entlang: http://www.goarmy.com/


gelesen bei Blogs! Buch Blog Comments

CSU als Spammer

Ein CSU-Blog kündigt große Taten an:

blog4berlin: Moderner Wahlkampf:
Die CSU setzt in der Schlussphase neben Plakatierungen und Kundgebungen vor allem auf moderne Wahl-Werbung. So sollen bis zu 300.000 E-Mails und mehrere tausend Voice-Mails,  bei denen sich per Tonbandansage Edmund Stoiber auf Handys zu Wort meldet gerade Jungwähler ansprechen und zum Wählen motivieren. Die CSU setzt dieses Konzept, das zuletzt in England und den USA erfolgreich war zum ersten Mal ein.  Generalsekretär Markus Söder hofft, dass möglichst viele Empfänger der Handy-Nachrichten den Wahlaufruf weiterleiten. Einmal in Gang gesetzt, setzt sich das Konzept von selbst fort.
und die Bloggergemeinde freut sich schon auf das zurückschlagen;

Tokio Hotel

vwenn die CSU sich in  "Tokio Hotel" Hotel umbenennen würde, könnte man sich den Umweg über Spamming vielleicht sparen:


Da helfen die Blogger gerne:
Tokio-Hotel Teenies klicken Weblogs auf Top-Position: Seit mehrere unverdächtige deutsche Weblogs die Teenie-Band Tokio Hotel erwähnt haben, können sie sich vor Zugriffen kaum retten: Sie sind Nummer eins bei der Suchmaschine Google. Denn: Die meisten Weblogs erfüllen von Haus aus sämtliche Kriterien, die von Google geliebt werden: Viel Text, häufige Neuerungen, semantische Gliederung, sauberer Quellcode durch professionelle Templates und häufig ein perfektes URL-Design. Das trifft für die offiziellen Internet-Angebote von Tokio Hotel (Pop-Up-Blocker einschalten!) nicht zu:  Es gibt nur ein paar im Aufbau befindliche Foren und Homepages. Da helfen wir Blogger gerne. Nur: Wer ist Tokio-Hotel? [Netzeitung.de Internet]

gelesen bei Der Schockwellenreiter (RSS-Feed)

Aktuelle Beiträge

Christian Klar und seine...
oder sollte man besser sagen "nützliche Idioten". Was...
Grauer - 28. Feb, 08:37
spontan gelöscht
Manchmal wundere ich mich schon über die eigenen...
Grauer - 13. Feb, 19:21
gibt es eine Alternative
zum Media Markt? Die Bequemlichkeit und die Gelegenheit...
Grauer - 30. Jan, 19:05
gruselige Diskussion
bei Christiansen wird über Gnade, Rache, Opfer...
Grauer - 28. Jan, 22:32
Dutschke und die CDU
heute darf man, wenn man denn Bewohner von Friedrichshain...
Grauer - 21. Jan, 14:29

Links

Meine Abonnements

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche